Veganes Schokomousse 2.0 Perfekt für den süßen Heißhunger

Veganes Schokomousse

Wer schon eine Weile mutwärts geht weiß vielleicht, dass ich vor einiger Zeit bereits ein leckeres Rezept für eine Schokomousse, oder Mousse Au Chocolat, für mich entdeckt habe. Für all diejenigen, die bei dem nussig-feinen Geschmack der Avocado in Kombination mit rohem Kakao das Gesicht eher entsetzt als verzückt verziehen, habe ich heute ein weiteres tolles Rezept von meiner Mama im Angebot. Und das ist so gut, dass man beim Essen trotz der gesunden Zutaten fast ein schlechtes Gewissen hat. Aber eben nur fast …

Für 2 Portionen brauchst du:

  • 1 handvoll Cashewnüsse
  • 1 handvoll Dörrpflaumen oder eine reife Banane
  • 200ml cremige Kokosmilch
  • Rohkakao
  • Vanillepulver
  • Nach Belieben: Zartbitterschokolade, Früchte, Nüsse

Und so gehts:

Die Cashewnüsse, Dörrpflaumen und die Kokosmilch in einen Mixbecher oder ein hohes Gefäß geben und ein paar Minuten einweichen lassen. Dann 2-3 EL Rohkakao und eine Messerspitze Vanillepulver dazugeben und gut mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Es ist von Vorteil mit einem guten Mixer, wie zum Beispiel diesem hier, zu arbeiten. Mit einem normalen Pürierstab geht es auch, damit brauchst du halt etwas mehr Geduld.

Wenn du es gerne noch schokoladiger magst, kannst du im Wasserbad etwas Zartbitterschokolade schmelzen und unter die Mousse mischen.

Schließlich das Schokomousse in kleine Schüsseln füllen, nach Belieben mit frischem Obst und Nüssen garnieren – und genießen!

 

Veganes Schokomousse

Veganes Schokomousse

Veganes Schokomousse

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.
Sabrina

Sabrina

Sabrina ist Yogalehrerin, Autorin und das Gesicht hinter » Mutwärts «. Sie liebt es, sich kreativ auszutoben, unvergessliche Momente in Bildern und Texten lebendig werden zu lassen und im Herzen der Natur zu leben. Das Thema » Angst « nahm in den letzten Jahren einen wesentlichen Platz in ihrem Leben ein. Wie sie damit umgeht und ihre Grenzen durchbricht möchte sie mit dir auf diesem Blog teilen.
Sabrina

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

    1. Hi Svea,

      das kann ich dir leider nicht sagen, probiert habe ich es noch nicht 🙂 das hier ist ja keine vegane Schokolade im herkömmlichen Sinne sondern einfach eine Mousse.

      Liebe Grüße,
      Sabrina

    1. Hallo Ulrike, ja das hab ich auch schon ausprobiert, habe dazu auch schon einmal das Rezept online gestellt 🙂 das ist auch lecker, ja, mir schmeckt diese Variante allerdings noch ein klitzekleines bisschen besser 😀 aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden 🙂

  1. Hi Sabrina,
    Schoko Mousse esse ich total gerne. Allerdings habe ich bislang noch keine vegane Variante gefunden, die mir zusagt. Deine hingegen klingt toll. Die wird auf jeden Fall ausprobiert 🙂
    LG

    1. Hi Melli,

      ja da ging es mir ähnlich, ich mag zwar Avocado total gerne, aber in meiner Schokomousse muss ich sie auch nicht immer haben. Diese Variante hier ist echt superlecker – Achtung, Suchtgefahr! 😀 ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.