Überraschend nachhaltig Unboxing: TrendRaider-Box "Wunder"

Anfang letzter Woche fand ein ganz besonderes Paket seinen Weg vor meine Haustüre: Die neue TrendRaider Überraschungsbox „Wunder“. Ich war ganz aus dem Häuschen und fühlte mich ein bisschen, als säße ich schon unter dem Weihnachtsbaum. 

Die Jäger

TrendRaider ist ein junges Berliner Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, jeden Monat für eine neue Überraschung zu sorgen. Ihr Jagdgebiet liegt voll und ganz im Lifestyle-Bereich: Food, Wellness, Fashion und Design. Dabei steht das Kriterium Nachhaltigkeit und fairer Handel an oberster Stelle – was das ganze Konzept für mich noch um einiges interessanter gemacht hat.

Die Boxen kann man sich monatlich nach Hause schicken lassen. Es gibt auch eine einmalige Probierbox, um sich mit TrendRaider vertraut zu machen. Diese gibt es bereits für € 34,95. Die flexible Monats-Box gibt es für € 32,95 und die 12-Monats-Box um € 29,95 pro Box.

Wenn du dich nun auch mal überraschen lassen willst, habe ich ein kleines Goodie für dich: Mit dem Rabattcode mutwärts10 bekommst du -10% auf deine nächste Box!

TrendBox „Wunder“

Nun will ich dich aber nicht mehr länger auf die Folter spannen und dir zeigen, welche Überraschungen mich in der aktuellen Box erwartet haben.

Als erstes flatterte mir ein Kuvert entgegen, auf dem man sehen konnte, wer meine Box verpackt hat. Sowas finde ich immer ganz toll, da damit auch eine Portion Persönlichkeit mitgeschickt wird. Außerdem stieg mir ein total angenehmer Geruch in die Nase – von einer kleinen Kräutertüte, wie ich später feststellte.

Anzuchtset von meinwoody.de

Eine Nordmanntanne zum Selberpflanzen – wie toll ist das denn. Das Set kommt mit den Samen, einem Topf, etwas Erde und Dünger daher. Die Idee finde ich klasse und ich kann es kaum erwarten, meinen Baum zu pflanzen.

Müsli von FloVital

Das vegane Müsli von FloVital gibt es in fünf verschiedenen Sorten. Für mich gab es Maulbeere – Drachenfrucht mit gepufftem Amaranth und Granatapfelkernen. Direkt im Becher mit drin ist Kokosmilchpulver, man muss also nur noch Wasser dazugeben und kann direkt losessen und genießen.

Wundertüte

Mit in der Box war ein schöner Jute-Turnbeutel mit der in gold gedruckten Aufschrift „Wundertüte“. Sehr passend und auch total praktisch, ich liebe solche Beutel vor allem zum Einkaufen. Dazu gab es eine Bastelanleitung. Leider bin ich selbst nicht so der große Bastler, da mir momentan einfach die Zeit fehlt, aber die Idee finde ich super.

Bio-Kokosraspel von Dr. Georg

Die Wundertüte war gefüllt mit jeder Menge leckeren und tollen Sachen aus den Bereichen Food und Wellness. Die Bio-Kokosraspel von Dr. Georg kannte ich bereits, denn ich kaufe mir selbst immer nur diese Marke und liebe sie. Dr. Georg steht für fairen Handel, nachhaltigen Anbau und naturbelassene Produkte. Die Kokosnüsse stammen alle aus kontrolliert biologischem Anbau auf den Philippinen.

Panna Cotta von Byodo

„Was für ein witziger Zufall“ dachte ich mir nur, als ich die Tüte entdeckte. Für Weihnachten habe ich nämlich geplant, meine Familie zu bekochen und da steht Panna Cotta auf dem Dessert-Plan. Diese typisch italienische Nachspeise hat es mir angetan und ich kann es kaum erwarten, sie auszuprobieren.

Lupinen Pasta von Luve

Von Lupinen Pasta habe ich wirklich noch nie etwas gehört. Umso gespannter bin ich darauf. Die Cellentani enthalten bestes Hartweizenvollkornmehl und Eiweiß der blauen Lupine, außerdem sind sie rein pflanzlich.

Duschbalsam von Primavera

Ich liebe ja alles, was gut riecht. Und dieser Duschbalsam von Primavera tut das definitiv. Meine ausgetrocknete Winterhaut und ich freuen uns schon auf die erste Dusche.

3in1 Pflegecreme von Human+Kind

Tropische Erfrischung aus der Tube für Hände, Ellbogen und Füße. Trifft sich super, denn aus meiner aktuellen Tube Handcreme habe ich schon die letzten Reste rausgekratzt. Das irische Label Human+Kind steht für Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und auch Leistbarkeit. Sämtliche Produkte enthalten ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe. Die Creme duftet unglaublich gut und hat bereits ihren Platz als täglicher Begleiter in meiner Handtasche gefunden.

Feigensenf von Münchner Kindl

Oh wie habe ich mich gefreut als ich dieses Glas aus seiner bruchsicheren Verpackung geschält habe. Ich kombiniere dieses fruchtig-würizige Aroma am liebsten mit Käse, bin aber schon gespannt, womit dieser Senf noch gut harmoniert. Auch das Label Münchner Kindl wird angeleitet von der Idee, die Menschen und die Umwelt, die uns umgeben, respektvoll zu behandeln. So finden fast ausschließlich regionale und zertifiert biologische Zutaten ihren Weg ins Glas.

Weihnachtskarten von Typealive

Typealive ist eine kleine Grafik-Manufaktur aus Münster. Hier kreieren und gestalten zwei Designer, nach ihren Worten, Kunstdrucke für Freunde des guten Geschmacks. Im Paket gab es vier individuell illustrierte Weihnachtskarten. Da ich bekennender Postkarten-Messie bin, kann ich nicht garantieren, ob die nun an meine Lieben verschickt werden, oder doch an meinem heillos überfüllten Sammelboard landen. Ich finde die nämlich richtig schön.

Jahreskalender

Zum krönenden Abschluss gab es noch einen Jahreskalender für 2017 mit jeder Menge wundervollen Bildern. Dieser findet bald seinen Platz in meiner Arbeitsecke.

Fazit

Ich bin absolut begeistert von der Überraschungsbox. Anfangs hatte ich Bedenken, dass ich im Paket wieder nur ein paar Staubfänger finde, mit denen ich nicht wirklich was anfangen kann. Doch ich habe mich über jeden einzelnen Artikel total gefreut und konnte wieder einige neue Sachen auf dem nachhaltigen Markt entdecken. Auch wenn bei manchen Dingen das Thema „Wunder“ eher Auslegungssache ist, so zählt doch im Endeffeckt das Innere und das ist wundervoll.

 

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit TrendRaider.

 

Sabrina

Sabrina

Sabrina ist Yogalehrerin, Autorin und das Gesicht hinter » Mutwärts «. Sie liebt es, sich kreativ auszutoben, unvergessliche Momente in Bildern und Texten lebendig werden zu lassen und im Herzen der Natur zu leben. Das Thema » Angst « nahm in den letzten Jahren einen wesentlichen Platz in ihrem Leben ein. Wie sie damit umgeht und ihre Grenzen durchbricht möchte sie mit dir auf diesem Blog teilen.
Sabrina

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.