Mutwärts Playlist: Wakey Wakey!

Wake up and dance your ass of! So könnte wohl das Motto dieser Wakey Wakey! Playlist lauten. Wer den, mittlerweile schon etwas älteren, Beitrag über meine Morgenroutine gelesen hat weiß, dass ich morgens gerne Öl ziehe. Und diese Minuten können sich im halb verschlafenen Zustand zu Stunden ziehen, schlimmer noch als Kaugummi. Und auch ist die Gefahr, sich an dem Öl zu verschlucken um einiges größer, wenn die Augen alle paar Sekunden wieder runterklappen. Deswegen habe ich mir diese kleine feine Playlist zurechtgelegt.

Mutwärts Playlist: Wakey Wakey!
Bild: Unsplash – Elizabeth Lies

Bewegung am Morgen

Uns morgens etwas Zeit für uns selbst zu nehmen, unseren Körper nach dem stundenlangen Liegen zu strecken und zu bewegen tut nicht nur unseren müden Muskeln sondern auch unserem Geist gut. Doch gerade jetzt, wenn die kältere Jahreszeit an die Tür klopft, ist es wohl verlockender sich noch einmal im warmen Bett umzudrehen anstatt auch nur den großen Zeh zum Joggen vor die Tür zu setzen. Ein tiefer Knicks vor allen, die über ihren Schweinehund springen und dennoch jeden Tag da raus gehen.

Für mich und alle, denen das zu krass ist, gibt es aber ein Licht am Ende des Tunnels: Die Wakey Wakey Playlist! Denn was passiert bei guter Musik fast ganz automatisch? Man will tanzen und die Hüften kreisen lassen, und das wiederum lässt das Gute-Laune-Barometer rasant nach oben steigen. Sogar am Morgen, glaub mir.

Wakey Wakey!

Auf dieser Playlist finden sich nebst Gute-Laune-Klassikern und groovigen Funk-Nummern auch jede Menge Dancehall Hits die zum Popowackeln einladen. Meine Favoriten: Bruk Off Yuh Back von Konshens mit Chris Brown, Last Resort von Papa Roach und Iskaba von Wande Coal und DJ Tunez.

Und damit wünsche ich dir viel Spaß beim In-den-Tag-Tanzen!

 

Sabrina

Sabrina

Sabrina ist Yogalehrerin, Autorin und das Gesicht hinter » Mutwärts «. Sie liebt es, sich kreativ auszutoben, unvergessliche Momente in Bildern und Texten lebendig werden zu lassen und im Herzen der Natur zu leben. Das Thema » Angst « nahm in den letzten Jahren einen wesentlichen Platz in ihrem Leben ein. Wie sie damit umgeht und ihre Grenzen durchbricht möchte sie mit dir auf diesem Blog teilen.
Sabrina

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.